AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Deutsche Mediengeschichte 1949-1990 - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 514051
Semester WS 2008/09 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 14:00 bis 16:00 c.t. wöch von 14.10.2008  Universitäts-Hauptgebäude - 1072 Unter den Linden 6 (UL 6) - (Hör-/Lehrsäle ansteigend ohne Experimentierbühne)   findet statt    
Gruppe 1:
 

Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Beifach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium alt )     -  
Staatspr. Lehramt / L1  Geschichte Hauptfach ( POVersion: Provisorium )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Kernfach ( POVersion: 2007 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2004 )     -  
Bachelor of Arts  Geschichte Zweitfach ( POVersion: 2007 )     -  
Staatspr. Lehramt / L2  Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: Provisorium )     -  
Magister  Neuere/Neueste Geschichte ( POVersion: 1998 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Geschichtswissenschaften
Inhalt
Kommentar Die Gründung der Bundesrepublik Deutschland fällt in eine Zeit, in der Massenmedien im Printbereich sowie audiovisuelle Medien wie Film, Schallplatte und Radio bereits fest etabliert waren. Mit der Verbreitung des Fernsehens ab den sechziger Jahren kam jedoch ein neues Medium hinzu, das schnell zum ›Leitmedium‹ avancierte. In der Vorlesung soll dieser mediale Umbruch, der in den westlichen wie östlichen Industriestaaten simultan vonstatten ging, am Beispiel der Bonner Republik nachgezeichnet und die Folgen für die Medienlandschaft, aber auch für das allgemeine Verständnis von Politik und Gesellschaft sowie für politische Umgangsformen und Entscheidungsprozesse analysiert werden. Punktuell soll dabei ein Vergleich mit den USA als Vorreiter auf dem Gebiet der massenmedialen Entwicklung sowie mit der DDR angestellt werden, deren Medienlandschaft sich zwar hinsichtlich der politischen Organisation und Kontrolle deutlich von der der Bundesrepublik unterschied, die aber dennoch teilweise sehr ähnliche Formate hervorbrachte. 
Literatur Jürgen Wilke (Hg.): Mediengeschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn: Böhlau 1999 (auch: Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung Bd. 361 (1999)); Frank Bösch/Norbert Frei (Hg.): Medialisierung und Demokratie im 20. Jahrhundert, Göttingen: Wallstein 2006; Holzweißig, Gunter : Die schärfste Waffe der Partei: Eine Mediengeschichte der DDR, Köln u.a.: Böhlau 2002.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2008/09. Aktuelles Semester: SoSe 2020.
Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin