AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

(Warum) vertrauen wir der Politik? - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekttutorium Veranstaltungsnummer 51088
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Keine Angabe

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 18:00 bis 20:00 wöch Universitätsgebäude am Hegelplatz - 3.103 Dorotheenstraße 24 (DOR 24) - (Unterrichtsgroßraum)   findet statt    
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Pop, Alexandra
Schafft, Andre
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Philosophie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Master of Arts  Philosophie Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar
Was ist politisches Vertrauen und wann ist es gerechtfertigt? Vertrauen wir Politiker:innen, Parteien und Regierungen auf unterschiedliche Weisen? Was zerstört Vertrauen, was schafft es? Und welche Wirkung hat Misstrauen auf die Politik? Im Projekttutorium werden wir uns interdisziplinär mit diesen Fragen auseinandersetzen. Dafür beginnen wir mit einer begrifflichen Analyse von Vertrauen und entwickeln davon ausgehend ein politischen Vertrauensbegriff. Anschließend untersuchen wir, ob bestimmte Phänomene wie Bullshit oder Propaganda, besonders in jüngster Zeit, für Misstrauen in die Politik sorgen und falls ja, wie. Abschließend betrachten wir die konstruktive Bedeutung von Misstrauen in die Politik.
Wir werden uns dem Thema aus der Perspektive der sozialen Erkenntnistheorie nähern, unsere theoretischen Überlegungen allerdings wo immer möglich an Beispielen aus der Praxis besprechen. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Fokus je nach Interesse der Gruppe flexibel durch die Beschäftigung mit Texten aus u.a. Psychologie, Soziologie oder Politikwissenschaften zu erweitern.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Wir empfehlen Aufgeschlossenheit für philosophische Texte (auch in englischer Sprache) sowie für das Arbeiten mit empirischen Daten.
Literatur

Für Interessierte empfehlen wir folgende einführende Lektüre:
Hawley, Katherine (2012): Trust. A Very Short Introduction, Oxford University Press.
McLeod, Carolyn (2006): "Trust", _The Stanford Encyclopedia of Philosophy, (Fall 2021 Edition), Edward N. Zalta (ed.), URL =
<https://plato.stanford.edu/archives/fall2021/entries/trust/>

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 10 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin